NEWS

Img_0699
Goben testet gegen Ludmannsdorf

In den kommenden Wochen startet die Saison der Schützen in den Bezirksligen. Der Dingolfinger Schützenverein Isargrün Goben vereinbarte daher einen freundschaftlichen Vergleich gegen die um eine Klasse höheren Hallertauer Immergrün Ludmannsdorf. Am vergangenen Wochenende trafen sich die Schützen beider Mannschaften im schönen und modernen Schützenheim zu Ludmannsdorf. Aufgrund der neuen Regelungen um Schießzeiten und Modus und der noch immer herrschenden Unklarheit ob die Veranwortlichen diese Regeln bereits in einer Woche umsetzen lassen, vereinbarten die beiden Mannschaftsführer nach den neuen Regeln zu testen. Im 5-gegen-5, Mann gegen Mann-Modus sahen die Paarungen wie folgt aus. Position 1 war das Duell zwischen den beiden Mannschaftsführern. Goben war mit Manfred Müller und seiner Erfahrung hier gut besetzt. Gegnerin Veronika Bauer hat aber einen enorm konstant hohen Vorjahresdurchschnitt. Spannung war hier vorprogrammiert. Auf Position 2 kam der Edeljoker und Gauoberliga-Leistungsträger Michael Kießlinger für Goben zum Einsatz. Sein Gegner war der talentierte und effektive Rainer Bachmaier....

mehr...
Foto_3_
Grillfest am Tag der offenen Tür

Das Jahr begann für den Gobener Schützenverein mit einer bitteren Aufgabe. Im Februar hieß es Abschied nehmen vom Schützenheim im „Fortuna Stüberl“. Gleichzeitig musste der Blick nach vorne gerichtet werden und man konnte mit dem Neubau eines eigenen Schützenhauses beginnen.

Mit großem Verständnis des 1. Bürgermeisters Josef Pellkofers und den Stadträten konnte schnell in Kooperation mit der Stadt Dingolfing ein Grundstück gefunden werden. In der Schwaigerstraße war der perfekte Platz. Seitdem bauen die fleißigen und zahlreichen Mitglieder des Schützenvereins unermüdlich an Ihrem Traumhaus. Nur durch den ehrenamtlichen und bedingungslosen Einsatz dieser Mitglieder konnte sehr schnell der Rohbau des über 300qm großen Gebäudes hochgezogen werden. Der Vorstandschaft war es wichtig bei den umfangreichen und größeren Gewerken auf Fachleute und Firmen aus der Nähe zurückzugreifen.

Seit ein paar Wochen wird auch der Innenausbau vorangetrieben. Hier wollen die Gobener Schützen alles dafür tun, um den Schießsport bestens zu präsentieren. Durch moderne Technik und einer...

mehr...
Bildschirmfoto_2013-09-01_um_10.39.08
Erste Veranstaltung im Gobener Schützhaus

Anlässlich des nationalen Tag des offenen Schützenhauses, nutzt der Verein zum ersten Mal sein neues Schützenhaus. Es wird zu diesem Zeitpunkt noch nicht ganz fertig sein, trotzdem will der Verein alle Interessierten und auch die Sportskameraden in einem besonderen "Gartenfest" die Örtlichkeit sowie dessen Möglichkeiten präsentieren. Für das Leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein. Von Getränken, Grillspezialitäten bis hin Kaffee und Kuchen wird alles angeboten sein.

 

Also folgt der herzlichen Einladung der Gobener und kommt am SO. 6.10. ab 10:30 in die Schwaiger Str. 66 in Goben.

 

Wir freuen uns auf jeden!  

Bildschirmfoto_2013-08-02_um_16.49.31
Wir trauern um Anton Kimpfbeck

Unser geschätztes und engagiertes Mitglied, unser guter und treuer Freund Anton Kimpfbeck ist gestern verstorben.

 

Toni hat den Verein nicht nur in seinem Amt als Sportleiter geprägt, er hat auch stets seine Freude, Leidenschaft und Kraft in den Sport investiert. Seine Persönlichkeit wird uns fehlen und hinterlässt eine Lücke in der Gemeinschaft...

 

Ruhe nun in Frieden, Toni!

 

Unsere Anteilnahme gilt Andreas, Thomas und Silvana.

 

 

 

Die Vorstandschaft mit allen Mitgliedern 

Dscf0462
Ehrenvorstand stiftet Geburtstagsscheibe zum 80igsten

Am Freitag, den 19.7.2013, feierte der Ehrenvorstand Erwin Schmidt seinen 80igsten Geburtstag.  Im Rahmen seiner Geburtstagsfeier überreichte der Jubilar eine Geburtstagscheibe an Vorstand Müller. Ausgerechnet zu seinem Jubiläumsjahr kehrt der Verein, dem er eng verbunden ist, wieder zurück nach Goben. Daher wählte Erwin für das Motiv seiner Geburtstagscheibe das neue Schützenheim. Er freut sich bereits auf die Fertigstellung und hat sich bei Vorstand Müller bereits  zu einer Besichtigung angemeldet. 

Erwin
Ehrenvorstand feiert 80igsten Geburtstag

 

Am Freitag, den 19.7.2013, feierte der Ehrenvorstand Erwin seinen 80igsten Geburtstag. Der Verein würdigte seine enge Verbundenheit zum Verein und erbrachten Leistungen mit einem großen Geschenkskorb.

Die Gobener Schützen haben Erwin viel zu verdanken. 1971 leitete er den Festausschuss für die Fahnenweihe zum 20ig jährigen Vereinsjubiläum. Durch sein Engagement wurde die Fahnenweihe zu einem perfekten Ereignis. Im darauffolgenden Jahr übernahm Erwin für 5 Jahre das Amt des ersten Vorstandes. Zum 60igsten Geburtstag stiftete Erwin die Jugendkönigskette. Diese und weitere erbrachten Leistungen zeigen die Verbundenheit zu dem Gobener Schützenverein.  Zu seinem 75igsten Geburtstag im Jahre 2008 machte die damalige Vorstandschaft, mit 1.Vorstand Davidenko, Erwin ein besonderes Geschenk und ernannte ihn zum Ehrenvorstand. Erwin erkundigt sich regelmäßig über die aktuellen Ereignisse und vor allem über den Baufortschritt des neuen Schützenheims.  Bei Vorstand Manfred Müller meldete sich der Jubilar bereits zu einer Vereinsheimführung an.

Gartenfesttermin wird in den Herbst verschoben

Das Gartenfest findet dieses Jahr nicht wie geplant am letzten Sonntag im Juli (28.7.2013) statt. Im Herbst wird es im neuen Schützenheim nachgeholt. Genauer Termin wird noch bekannt gegeben.

Saisonabschlussfeier bei Isargrün Goben

 

Nach einer langen und anstrengenden Saison feierte der Schützenverein Isargrün Goben am vergangenen Wochenende seinen Saisonabschluss im Wirtshaus „Mühlbachstubn“. Nachdem der Verein während der laufenden Saison das Schützenheim in der Bahnhofstraße räumen musste, konnte durch die Gastfreundschaft der Hubertus Schützen Schönbühl die Jahresmeisterschaft in deren Schützenheim weitergeführt werden. Bei der Begrüßung konnte Vorstand Müller die zahlreich erschienenen Mitglieder willkommen heißen. Anschließend begannen 1.Sportleiter Franz Schicker und Vorstand Manfred Müller mit der Ehrung der Jahresmeister. Bei der Wertung des besten Teilers konnte sich Jungschütze Julius Lackmann (3,1 Teiler) in der Luftgewehrwertung und Gerhard Kettner (11,1 Teiler) in der Luftpistolenwertung durchsetzen. Folgende Jahresmeister konnten geehrt werden: Schülerklasse LG 1. Platz Nikita Nidens, 2.Platz Alina Johann und 3.Platz Michael Peisl. Junioren LG: 1. Platz Florian Peisl und 2.Platz Nadja Lux. Schützenklasse LG: 1.Platz Michael Kießlinger und 2.Platz Marius Dorobisz. Schützenklasse LP: 1.Platz Andreas Wittenberg und 2.Platz Walter Dollak. Altersklasse LG: 1.Platz Franz...

mehr...
Foto
Richtfest bei Isargrün Goben

Am vergangenen Wochenende konnte der Schützenverein Isargrün Goben das Richtfest für das neue Schützenheim feiern. Vor 15 Wochen war der sogenannte Spatenstich für das neue Vereinsheim. Der Rohbau ist bis auf wenige Ausnahmen überwiegend in Eigenleistung errichtet worden. Da die meisten Helfer/Vereinsmitglieder jedoch noch beruflich tätig sind, waren es die Samstage, an denen sich immer viele fleißige Helfer auf der Baustelle trafen und den Rohbau vorantrieben. Als kleiner Dank für die bereits erbrachte Leistung lud Vorstand Müller die Helfer und Vereinsmitglieder zum Richtfest ein. Stellvertretend für den Zimmerermeister hat Vorstand Müller eine Rede in Versform vorgetragen, in der er sich bei den Mitgliedern für die bis jetzt schon zahlreichen Helferstunden bedankte und auch den Mitgliedern dankte, die beim Richtfest für das leibliche Wohl, die Getränke und das Essen, spendeten. Da die Gobener Schützen auch für das Feiern bekannt sind, saßen die Mitglieder noch einige Stunden bei schönem Wetter in gemütlicher Runde zusammen.

Foto_1_
Goben LG1 behauptet sich in starker Bezirksliga

Isargrün Goben:  Schon bevor die Saison begann, kam mit der Kündigung des Vereinsheims zum Jahresende 2012 ein gehöriger Dämpfer. So konnte nur noch die Hinrunde im alten Vereinsheim in der Bahnhofstraße geschossen werden. Auch bei der Einteilung, kam es für die Gobener Schützen Faust dick: Die vermeintlich starke West-Liga hieß es wieder zu bewältigen. Die namhaften Schützen und Vereine hielten rückblickend was man zuvor erwartete. Es gab in der Liga West 14 Einzelschützen mit einem Ringdurchschnitt von über 380 Ringen, so viele wie in keiner Anderen diese Saison.

Im Oktober war es soweit und der erste Rundenwettkampf in der neuen Saison startete für Goben mit einem Sieg, der für den Klassenerhalt sehr wichtig war. Mit den erfahrenen Schützen Bettina Gruber (Setzliste 4), Martin Fuchs (Setzliste 3), Thomas Kießlinger (Setzliste 2) und Mannschaftsführer Manfred Müller (Setzliste 1) musste Goben bereits im zweiten Kampf die erste Niederlage einstecken. Doch die Isargrün-Schützen sind...

mehr...