NEWS

Img_7045
Ostereierjagd in Goben

Zur Osterzeit hieß es für die Schützen von Isargrün Goben wieder Jagd auf Ostereier zu machen. Es trafen sich Jung und Alt von zu ihrem Ostereierschießen im Gobener Schützenhaus. Dieses Schießen erfreut sich jedes Jahr großer Beliebtheit, so musste der Kassier wieder Osterhase spielen und über 500 buntgefärbte Ostereier besorgen – ein Rekord. Aber so einfach sind die Eier für einen geübten Schützen nicht zu gewinnen. Nur wer eine 1, eine 2, 3 oder 4 schießt, erhält 1 – 4 Eier. Insgesamt waren über 39 Schützen auf Eierjagd, so gingen an die „schlechtesten Schützen“ auch mal über 20 Eier. Für die Nachwuchsschützen besorgten die Jugendleiter Manfred Müller, Nina Menauer und Viktor Bittsch noch zusätzlich Sachpreise. Die Jugend war schon gespannt welchen Platz sie erreicht haben könnten, da durch die Glücksscheiben mit dem LG, der LP oder dem Lichtgewehr keiner sein Ergebnis kannte. Dieses Jahr beteiligten sich 19 Jugendliche an dem Ostereierschießen. Nach der Preisverteilung stärkten sich alle mit Ihrer Osterbeute, den Schokohasen und den Eiern und ließen den Nachmittag gemütlich ausklingen.

zurück...