NEWS

Shapeimage_2
Karsamstag bedeutet Ostereierschießen

Am Karsamstag trafen sich Jung und Alt von Isargrün Goben zu ihrem Ostereierschießen. Dieses Schießen erfreut sich jedes Jahr großer Beliebtheit und so musste Kassier Marius Dorobisz 360 buntgefärbte Ostereier besorgen und auch ausgeben. Aber so einfach sind die Eier nicht zu gewinnen für einen geübten Schützen. Nur wer eine 1, eine 2, 3 oder 4 schießt, erhält 1 – 4 Eier. Für die Nachwuchsschützen besorgte Jugendleiter Andreas Wittenberg noch gesonderte Sachpreise, die auf Glückscheibe ausgeschossen wurden.  Da am Karsamstag Andreas Wittenberg jedoch krank war, übernahmen seine Stellvertreter Florian Peisl und Dominik Scharrenbroich die Durchführung der Sachpreiswertung. Die U10 Kinder durften mit dem Lichtgewehr am Ostereierschießen teilnehmen. Die ersten drei Plätze gingen dieses Jahr an Joana Baron (Platz 1), Alina Johann (Platz 2) und Vivien Dorobisz (Platz 3).

Die Erwachsenen stärkten sich an dem Rehragout von Annerl Schicker und unterhielten sich angeregt noch längere Zeit über lustige vergangene Schützengeschichten.

zurück...

Keine Kommentare